Betreuter Fahrdienst - Mobilität fürs tägliche Leben

Wir fahren für Sie rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr

Transportanforderung:
Die Fahrdienst-Zentrale ist von Montag bis Freitag zwischen 7 und 17 Uhr telefonisch erreichbar:

+49 (0) 8651 9590-0


Persönliche Betreuung während der Fahrt


Das BRK bringt Sie sitzend, liegend oder im Rollstuhl ans Ziel


Egal ob Arztbesuch, Dialyse, Einkaufsbegleitung oder ein Ausflug bei schönem Wetter


Betreuter Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit


Unsere speziell geschulten Fahrer kennen die besonderen Bedürfnisse behinderter Menschen


Spezialfahrzeuge für individuelle Anforderungen

Unseren neuen Flyer zum Betreuten Fahrdienst finden Sie >> hier >>

Eine Übersicht der Fahrzeuge im Betreuten Fahrdienst finden Sie >> hier >>

Mobilität für alle: Mit unserem Betreuten Fahrdienst möchten wir Menschen mit einer vorübergehenden oder dauerhaften Behinderung die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erleichtern und den Alltag so angenehm wie möglich machen. Unsere speziell geschulten Fahrer kennen die besonderen Bedürfnisse älterer und behinderter Menschen.

Der Mensch steht im Mittelpunkt: Seit Jahrzehnten ist der Betreute Fahrdienst des BRK-Kreisverbands Berchtesgadener Land auf die Beförderung von Menschen spezialisiert, die in ihrer Bewegungsfreiheit mehr oder minder stark eingeschränkt sind. Egal ob Klinik-Heimfahrt, Arztbesuch, Dialyse, Einkaufsbegleitung oder ein Ausflug bei schönem Wetter: Das BRK bringt seine Fahrgäste sitzend, liegend oder im Rollstuhl sicher ans Ziel. Als große Organisation ist es uns möglich, auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Für diesen Zweck halten wir einen umfangreichen Fuhrpark mit modernen Spezialfahrzeugen vor, die je nach Bedarf mit Sitzbänken, Rollstuhlbefestigungen oder einer Trage ausgestattet werden.

Unser Betreuter Fahrdienst unterstützt Senioren und Behinderte in jeder Lebenslage, damit die Mobilitätsprobleme des Alltags in den Hintergrund treten und sie sich an der Sonnenseite des Lebens freuen können. Wir stützen Sie beim Gehen, übernehmen gerne die Anmeldung im Krankenhaus oder beim Arzt, helfen beim Anziehen und begleiten Sie zu Ihrer Wohnung. Wir sorgen auch dafür, dass Sie eventuell vorhandene Treppen gefahrlos meistern. Aus allen Richtungen und mit mehreren Touren fahren wir täglich Behinderte zur Arbeit, bringen Schulkinder und schwerbehinderte Jugendliche ins Förderzentrum oder ältere Menschen in unsere Tagesbetreuungsstätte. Die Fahrt an sich ist dabei nur Nebensache, denn beim BRK steht der Mensch mit seinen Problemen im Mittelpunkt. Auch nach dem Transport kümmern sich unsere Fahrer um ihr Wohl und begleiten Sie bei ihren Ausflügen und Vorhaben.

Praktisches und bequemes Reisen: Rollstuhlfahrer können bequem über eine Rampe oder mit einem Hublift in den Wagen fahren und während der Fahrt befestigt im Rollstuhl sitzen bleiben. Die Rampen, Hublifte und Befestigungsmöglichkeiten der Spezialfahrzeuge gestatten einen sicheren, bequemen und komfortablen Transport. Für Kranke und Pflegebedürftige, die nur liegend transportiert werden können, bieten wir neben der notwendigen Technik die persönliche Betreuung während der Fahrt. Unsere Mitarbeiter holen den Gast in der Wohnung ab, begleiten ihn zu seinem Termin und bringen ihn im Anschluss wieder sicher nach Hause zurück. Das BRK trägt mit seinem Service maßgeblich zur Mobilität der behinderten Bevölkerung im Landkreis bei.

    Wen fahren wir?
  1. ältere und gehbehinderte Menschen
  2. körperbehinderte Menschen
  3. geistig behinderte Menschen
  4. Menschen, die durch besondere Umstände keine öffentlichen Verkehrsmittel oder Taxis benutzen können

    Wohin fahren wir Sie?
  5. Zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte
  6. Arzt-, Kranken- und Patientenfahrten zum Arzt, Therapeuten oder ins Krankenhaus
  7. Zu Kur-, Erholungs- und Reha-Einrichtungen
  8. Zu Veranstaltungen jeglicher Art
  9. Ausflüge
  10. Einkaufsfahrten
  11. Privatbesuche
  12. Freizeitaktivitäten

Was kostet der Fahrdienst?

In bestimmten Fällen werden die Kosten für eine begrenzte Anzahl von Fahrten von den Krankenkassen übernommen. Ansonsten wird nach Entfernung und Zeitaufwand abgerechnet - Sie zahlen also nur, wenn Sie unsere Leistung auch tatsächlich in Anspruch genommen haben. Fragen Sie einfach und unverbindlich bei unseren Sachbearbeitern nach. Sie können auch ein unverbindliches Angebot einholen.

Bei rechtzeitiger Anmeldung können wir gleichzeitig über 30 Rollstuhlfahrer gemeinsam zu einem Veranstaltungsort transportieren.

Arzt-, Patienten- & Krankenfahrten: Was sollten Sie beachten?
Zur Abrechnung des Transports mit der Krankenkasse benötigen wir eine Verordnung einer Krankenbeförderung mit folgenden Eintragungen:
1. Beförderungsmittel: Taxi/Mietwagen
2. Medizinisch-technische Ausstattung: liegend, Tragestuhl, Rollstuhl
oder nicht gehfähig
3. Gebührenbefreiung: ja/nein
4. Stempel & Unterschrift des Arztes
5. Vor Fahrtantritt muss außerdem eine schriftliche Genehmigung der Krankenkasse vorliegen!

500.000 Kilometer jährlich
Jährlich legen unsere 25 Fahrdienst-Autos rund 500.000 Kilometer zurück. Schon mehrere Jahre fahren wir täglich aus allen Richtungen und mit mehreren Touren Behinderte zur Arbeit, bringen Schulkinder und schwerbehinderte Jugendliche ins Förderzentrum oder ältere Menschen in unsere Tagesbetreuungsstätte in Freilassing. Die Fahrt an sich ist dabei nur Nebensache, denn beim BRK steht der Mensch mit seinen Problemen im Mittelpunkt. Auch nach dem Transport kümmern sich unsere Fahrer um ihr Wohl und begleiten Sie bei ihren Ausflügen und Vorhaben.

Kein qualifizierter Krankentransport: Beim Betreuten Fahrdienst handelt es sich nicht um Rettungsdienst, Intensiv- oder Krankentransporte im Sinne des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes (BayRDG). Das bedeutet keine Infusionen, keine EKG-Überwachung, keine Möglichkeit zur Sauerstoffapplikation, keine Rettungssanitäter oder – assistenten und keine Infektionsfahrten. Wir transportieren Patienten mit Gehbehinderung, im Rollstuhl, im Tragestuhl oder liegend. Diese Patienten brauchen zwar Hilfe und persönliche Betreuung, aber keine medizinisch-fachliche Versorgung und auch keine medizinisch-technische Ausstattung eines Krankenwagens. Wir führen nicht qualifizierte Liegendfahrten durch, transportieren also Fahrgäste, die ohne medizinische Betreuung transportiert werden können, aber auf der Fahrt liegen müssen. Oft ist es nicht notwendig, einen aufwändigeren Krankentransport (KTW) zu bestellen, da die Fahrgäste zwar liegen müssen, aber ansonsten keine medizinisch-fachliche Versorgung brauchen.


Beim Betreuten Fahrdienst handelt es sich nicht um Rettungsdienst, Intensiv- oder Krankentransporte im Sinne des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes (BayRDG).

Sitzend, liegend oder im Rollstuhl

Ihre Ansprechpartner zum Thema:

 Markus Leitner
Markus Leitner

Markus Leitner (Fahrdienstleiter, Disposition & Abrechnung Betreuter Fahrdienst, ehrenamtlicher Pressesprecher des BRK-Kreisverbands)
Postanschrift: Riedelstraße 18, 83435 Bad Reichenhall
Tel: +49 (0) 8651 9590-13
Fax: +49 (0) 8651 9590-50
Mobil: -
E-Mail schreiben(Bitte [at] durch @ ersetzen!)
Dienstzeiten: Montag bis Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitags 8 bis 12 Uhr.

 Reiner Lebhart
Reiner Lebhart

Reiner Lebhart (stellvertretender Fahrdienstleiter, Disposition Betreuter Fahrdienst)
Postanschrift: Riedelstraße 18, 83435 Bad Reichenhall
Tel: +49 (0) 8651 9590-11
Fax: +49 (0) 8651 9590-50
Mobil: -
E-Mail schreiben(Bitte [at] durch @ ersetzen!)
Dienstzeiten: Montag bis Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitags 8 bis 12 Uhr.

 Andreas Fiebig
Andreas Fiebig

Andreas Fiebig (Verwaltung Fördermitglieder, Disposition Betreuter Fahrdienst, Sachbearbeiter Blutspende, Einkauf)
Postanschrift: Riedelstraße 18, 83435 Bad Reichenhall
Tel: +49 (0) 8651 9590-12
Fax: +49 (0) 8651 9590-50
Mobil: -
E-Mail schreiben(Bitte [at] durch @ ersetzen!)
Dienstzeiten: Montag bis Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitags 8 bis 12 Uhr.

 Peter Mühlbauer
Peter Mühlbauer

Peter Mühlbauer (Sachbearbeiter Essen auf Rädern, Vertretung Hausnotruf, Versicherungen, Disponent Betreuter Fahrdienst)
Postanschrift: Riedelstraße 18, 83435 Bad Reichenhall
Tel: +49 (0) 8651 9590-10
Fax: +49 (0) 8651 9590-19
Mobil: -
E-Mail schreiben(Bitte [at] durch @ ersetzen!)
Dienstzeiten: Montag bis Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitags 8 bis 12 Uhr.

 Eric Wierzchowski
Eric Wierzchowski

Eric Wierzchowski (Sachbearbeiter Hausnotruf, Vertretung Essen auf Rädern, Sachbearbeiter Suchdienst, Disponent Betreuter Fahrdienst)
Postanschrift: Riedelstraße 18, 83435 Bad Reichenhall
Tel: +49 (0) 8651 9590-16
Fax: +49 (0) 8651 9590-50
Mobil: +49 (0) 171 2184125
E-Mail schreiben(Bitte [at] durch @ ersetzen!)
Dienstzeiten: Montag bis Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr, Freitags 8 bis 12 Uhr.

Alle unsere Aufgaben und Angebote finden Sie >> hier >> im Überblick.