Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Thomas Stöger zeichnet Sepp Graitl (50 Jahre), Franz Polzer (50 Jahre) und Hans „Zickei“ Aschauer (40 Jahre) für ihren jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz aus

BERCHTESGADEN (ml) – Bereitschaftsleiter Thomas Stöger hat die drei Berchtesgadener Bergwacht-Urgesteine Sepp Graitl (50 Jahre), Franz Polzer (50 Jahre) und Hans „Zickei“ Aschauer (40 Jahre) für jahrzehntelangen Dienst am Nächsten geehrt. Alle drei waren neben dem regulären ehrenamtlichen Bergwacht-Dienst an vielen Rettungsaktionen beteiligt, wobei sie auch viel Arbeit im Hintergrund erledigten, sich um Geräte- und Material-Wartungen, Vorbereitungen und Organisatorisches kümmerten.

Polzer war viele Jahre Kassier der Bereitschaft und ist aktuell Revisor der Bergwacht-Region Chiemgau; Graitl war als gelernter Automechaniker lange Zeit Fahrzeugwart der Berchtesgadener Bergwacht und Aschauer brachte sie als gelernter Elektriker bei vielen Arbeitsaktionen wie dem Neubau der Bergrettungswache sehr engagiert ein. Alle drei Geehrten waren über Jahrzehnte im Bergrettungsdienst aktiv und leisteten vor allem im Winter in den Berchtesgadener Skigebieten den Vorsorgedienst auf den Pisten.

Die Geehrten Franz Polzer und Hans Aschauer; Sepp Graitl fehlt.